Zeitplan

Da die inländische Produktion von niederkalorischen Erdgas (L-Gas) und die L-Gas-Importmenge aus den Niederlanden rückläufig sind, ist es notwendig auf hochkalorisches Erdgas (H-Gas) umzustellen. Das H-Gas stammt u. a. aus Dänemark, Norwegen und Russland.

Da L- und H-Gas eine unterschiedliche Beschaffenheit aufweisen, ist es notwendig die beiden Gas-Arten aus technischen und eichrechtlichen Gründen in getrennten Systemen zu transportieren. Auch müssen Gasgeräte auf den entsprechenden Gas-Typ angepasst werden.

Ziel ist es bis 2030 alle L-Gas-Gebiete auf H-Gas umgestellt zu haben. Nur so kann eine sichere Erdgasversorgung gewährleistet werden. Aus diesem Grund entwickeln die Fernleitungsnetzbetreiber ein Umstellungskonzept, das jährlich aktualisiert wird. Die Ergebnisse werden im Netzentwicklungsplan Gas abgebildet.

Genaue Informationen zum Umstellungsplan finden Sie auf der Webseite des FNB Gas.

Eine detaillierte Zuordnung der Netzpunkte zu den Umstellbereichen und deren Umstellzeitpunkte finden Sie in der NEP Gas-Datenbank.